Maggie (Roxy)

Manchmal dauert einfach alles ein bisschen länger….

Eine solche Geschichte ist auch die von Maggie, die damals noch Roxy hieß. Maggie war eine von Crinas Schützlingen in Bukarest. Sie wurde von einer Vermittlerin nach Deutschland geholt. Allerdings gab es wohl Probleme in ihrem neuen Zuhause, Maggie war eine unsichere Hündin, die besonders viel Ruhe, Geduld und auch Struktur brauchte um sich sicher zu fühlen. Wir wissen nicht genau was damals passiert ist, aber Maggie wurde zurück gegeben. Die Vermittlerin jedoch hatte keinen Platz für Maggie und hat sie kurzerhand in eine Hundepension gegeben. Dort lebte sie eine Zeit lang, bis Crina davon erfuhr und uns um Hilfe bat. Jana fuhr darauf hin zu der Pension um sich ein Bild der Lage zu machen, schlussendlich landete Maggie bei Jana zuhause, die der verunsicherten Hündin in den nächsten Monaten erstmal die Basics des Lebens in einem richtigen Zuhause beibrachte. Als Maggie soweit war fingen wir an ein Zuhause für sie zu suchen und es passierte erstmal monatelang so gar nichts. Niemand wollte die zurückhaltende Hündin kennenlernen, es war als wäre sie unsichtbar. Dann meldete sich ein junges Paar, sie würden so gerne diese wunderschöne Hündin kennenlernen. Und es war Liebe auf den ersten Blick. Naja, zumindest bei den Menschen, der bereits vorhandene Beagle zeigte sich gewohnt entspannt und Maggie schaut sich sowas immer erst eine Zeit lang mit genug Sicherheitsabstand an. Nach wenigen Wochen war aber auch Maggie überzeugt und hat seitdem ein Strahlen in den Augen, dass sie niemandem zuvor je geschenkt hatte. Wir freuen uns für Maggie und wünschen ihr ein liebevolles langes Leben mit ihrer Familie.