Kalinas Tagebuch

Viele von euch kennen die kleine, tapfere Kalina bereits von unserer Facebook-Seite. Hier möchten wir ihre Geschichte nochmal von Anfang an erzählen.

15.Mai

Kalina_170517

Es erreichte uns ein Hilferuf von Vanya aus Sofia. Die nahm an diesem Tag eine kleine Hündin, etwa ein Jahr alt bei sich auf und gab ihr den schönen Namen Kalina. Eine Freundin von Vanya, die von ein paar Kindern alarmiert wurde fand Kalina auf der Straße, wo sie durch Schläge und Tritte verletzt war. Vanya brachte die kleine in die Klinik, wo sie untersucht wurde. Die Tests auf Staupe, Coronavirus, Parvovirus und Giardien fielen negativ aus, aber Kalina hat offene Wunden am Kopf und eine gebrochene Wirbelsäule (genauer eine Beschädigung des letzten Thoraxwirbels und des ersten Lendenwirbels). „Kalinas Tagebuch“ weiterlesen